Event

Kino für Menschenrechte: Layla M.

HEUTE, am Dienstag, 07.08.2018, zeigen wir um 20:00 Uhr in unserer Reihe "Kino für Menschenrechte" den Film "Layla M." in der deutschen Fassung.

 
Die 18-jährige Layla wurde in Amsterdam geboren und ist dort aufgewachsen. Die Eltern der klugen, dickköpfigen, launischen jungen Frau stammen aus Marokko. Layla ist muslimisch und trägt ein Kopftuch und sie stört es, dass ihr und bärtigen Männer selben Glaubens mit Vorurteilen begegnet wird. Ihr Frust wächst, doch gleichzeitig auch ihr Glaube. Also tritt Layla einer Gruppe bei, die sich die islamische Freiheit auf die Fahnen geschrieben hat und für die sie Internetfilme und Flyer erstellt, mit denen auf die Opfer des Syrienkriegs und die verzweifelte Situation vieler Menschen in Gaza aufmerksam gemacht werden soll.

Wie immer mit thematischer Einführung durch die Amnesty-International-Hochschulgruppe der Uni Bonn!

Tickets gibt's ab sofort online oder an unserer Kasse!

« zurück