Unser Kino

Seit dem 01.10.1998, also schon 19 Jahre, gibt es das WOKI - Dein Kino. In den Räumen des ehemaligen "Universum-Kinos" konnten wir bisher bereits über 3,5 Millionen Besucher begrüßen.

WOKI-Gründer und geschäftsführender Gesellschafter Rainer Otto (52), 1965 in Bonn geboren und bereits seit 1981 in Bonner Kinos tätig, verstand es von Anfang an, extrem Kino-begeisterte Mitarbeiter um sich zu scharen. Diese Leidenschaft fürs Kino und Spaß am Kinomachen kam auch den zahlreichen Besuchern zugute: Hier wurden sie sehr freundlich und fachkundig beraten.

Die Bonner strömten in Scharen: Schnell wurde das WOKI zu einer Institution in Bonn. Bis heute ist es das erfolgreichste Bonner Kino und auch bundesweit ganz weit vorne.

Das Konzept des WOKI heute: Große Filme in Deutscher Erstaufführung zu moderaten Preisen, ältere Filme zu günstigen Preisen zu zeigen. Auf unseren drei Leinwänden zeigen wir oft pro Woche bis zu 25 Filme, das ist in Bonn eine unerreichte Vielfalt. Bei all den wirtschaftlich schlicht und einfach notwendigen "Mainstream-Filmen" achten wir doch darauf, dass ca. 20 Prozent der Filme auch unser anspruchsvolleres Publikum zufriedenstellen. So hoffen wir, ein Kino für alle Bonner zu sein: Ohne die fabrikmäßige Abfertigung der Besucher der seelenlosen Multiplexe, genauso aber auch ohne das teilweise sehr elitäre Gehabe der sogenannten "Filmkunstkinos".

Unser Team, auf das ich sehr stolz bin, besteht aus sechs Vollzeit-Mitarbeitern sowie 27 Mini- bzw. Midi-Jobbern. Interessant dabei ist, dass im Laufe der Jahre schon viele unserer Mini-Jobber zu Führungskräften wurden; einige arbeiten inzwischen in anderen Kinos oder bei Filmverleihern, und die komplette Geschäftsleitung hat mal "ganz klein" als Kartenabreißer bei uns angefangen: Felix Bresser ist Theaterleiter, Tobias Kraemer und Vincent Bresser sind seit 2012 Mitgesellschafter und Prokuristen.

Ein großer Teil unserer Mitarbeiter arbeitet schon viele Jahre bei uns, acht sogar schon seit über 14 Jahren.
Aber wir geben auch dem Nachwuchs eine Chance: Unsere drei jüngsten Mitarbeiter haben schon mit 16 Jahren bei uns angefangen, und der jüngste, Janick Gootz, ist u.a. im Marketingbereich für uns tätig und hat den WOKI-Image-Spot gedreht!

Unser großzügiges, helles Foyer ist durch seine Glasfront bereits von der Straße einsehbar. Wir dekorieren hier jede Woche die 10 bis 15 wichtigsten Filme aus unserem Programm, versehen mit Inhaltsangaben und Pressestimmen. So kann sich unser Publikum schnell einen Überblick über unser umfangreiches Programm verschaffen.

Direkt vor der Haustür befindet sich der Bertha-von-Suttner-Platz, der zweitgrößte Verkehrsknotenpunkt von Bonn. 20 Bus- und Bahnlinien halten hier und bieten dem WOKI die perfekte Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr.

Das große Parkhaus, nur 100 Meter vom WOKI entfernt, bietet genügend Stellmöglichkeiten für die Autofahrer unter unseren Gästen. In der Stiftsgarage in der Kölnstraße, Einfahrt bei der "TOTAL"-Tankstelle, haben WOKI-Besucher ab 19:00 Uhr die Möglichkeit, zum Sonderpreis von nur 1,60 € für die gesamte Dauer ihres Kinobesuches zu parken. Hierzu tauschen wir Ihr Parkticket an unserer Popcorn- und Getränketheke um (nur solange der Vorrat reicht!).

Für die Fußgänger sind es nur drei Minuten bis zum Bonner Markt und der Fußgängerzone, und nur 10 Minuten bis zum Hauptbahnhof.

Wenn wir in jedem unserer eMail-Newsletter schreiben: "Wir freuen uns auf Ihren Besuch!", soll das keine hohle Phrase sein. Zum einen mögen wir unsere Besucher, da sie (mit wenigen Ausnahmen, klar) sehr sympathisch sind. Und zum anderen wissen wir alle sehr genau: Wir leben davon, dass SIE zu uns kommen - und auch gerne wieder kommen.

In diesem Sinne: Bis bald im WOKI!

Ihr Rainer Otto & das WOKI-Team

 

PS: Besuchen Sie uns bei Facebook (www.facebook.com/WOKIBonn), klicken Sie den "Gefällt mir"-Button an und Sie sind immer informiert über besondere Vergünstigungen und Aktionen!
 

PPS: WOKI, wofür steht das eigentlich? Nun, wir definieren es gerne als Wohlfühl-Kinos, tatsächlich aber ist es eine Reminiszenz und Hommage an das alte WOKI in der Gangolfstraße 1-5. Hier betrieb der unvergessene Gerhard Zimmermann von 1954 bis 1984 ein wirklich legendäres Kino, das ein wichtiger Grund war und ist, dass Bonn eine der Kino-begeistertsten Städte Deutschlands ist.

Gerhard Zimmermann, ein guter und hilfsbereiter Freund, starb am 23.12.2004 im Alter von 82 Jahren. Das WOKI hatte 1954 mit dem Zeigen von Wochenschauen begonnen, ab 9 Uhr täglich, für 50 Pfennig Eintritt.

Und WOKI steht für Wochenschau-Kino.